Nichts verstanden, Teil 2 von ???

In letzter Zeit ging es hier im Blog schon mehrfach um die Umstellung bzw. Kürzung des Anime-Programms auf RTL2. Am vergangenen Sonntag war es nun soweit, zum ersten Mal liefen die Anime-Serien am frühen Sonntag Morgen und seit gestern liegen nun die Einschaltquoten vor.

Unsere Lieblings-Fanseite Bisafans ließ es sich natürlich nicht nehmen erneut ihre Inkompetenz unter Beweis zu stellen. Während man zuletzt betonte, wie gut doch die Quoten des Anime-Blocks unter der Woche seien, versucht man nun die schlechten Quoten des neuen Sendeplatzes in der erwachsenen Zielgruppe als Argument zu verwenden, um die Umstellung erneut zu kritisieren.

Offenbar hat man nach wie vor hat man nicht begriffen, dass die Zahlen der erwachsenen Zielgruppe so gut wie keine Bedeutung für ein Kinderprogramm haben. Da die Zahlen der jungen Zielgruppe (3 bis 13) weiterhin nicht bekannt sind, kann darüber immer noch nur gemutmaßt werden. Man kann aber anhand der Zahlen fürs Gesamtpublikum (alle ab 3 Jahren aufwärts) abschätzen, dass auch in der 3 bis 13-Gruppe die Quoten eher schlecht ausfielen. Diese Tatsache ändert aber nichts an der Sinnlos-Argumentation der Bisafans-„Redaktion“.

Im Übrigen ist die Degradierung der Anime-Sparte und noch dazu die Verlegung auf einen Sendeplatz, wo quasi Niemand fernsieht, ein ausreichendes Indiz dafür, dass RTL2 ohnehin kein großes Interesse mehr daran hat, das Ganze noch gewinnbringend zu verwerten. Das heißt, die Serien, an denen man die Rechte ohnehin bereits erworben hat werden noch versendet, danach dürfte allerdings recht bald endgültig Schluss sein, es sei denn die Zahlen verbessern sich in nächster Zeit noch stark, vor allem in der ganz jungen Zielgruppe.

Interessant ist sicherlich, dass, wie schon einmal erwähnt, die Quoten in der werberelevanten Gruppe für das tägliche Anime-Programm meist besser waren, als für das restliche Programm, wo es eigentlich auf diese Gruppe ankäme. Hoffentlich setzt hier bei RTL2 bald ein Denkprozess ein, auch wenn dieser mit Sicherheit keine baldige Rückkehr des Anime-Programms bedeuten wird. Und wer weiß, mit Gottes Hilfe bekommen vielleicht auch gewisse Pflanzen-Wesen endlich den so dringend nötigen Sauerstoff. Amen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.